Dienstag, 30. Oktober 2018

Bücherwelten: Blogtour zu "Rock & love me" Teil 1


Blogtour "Rock & love me" von Nicky P Kiesow 




Interview mit Blake
 - Frontmann von Remember Tonight -

Hallo Ihr Lieben, 


heute ist der vierte Tag unserer Blogtour.
In den letzten Tagen konntet Ihr nun schon Vanes, Sarah und Adam kennen lernen. 

Und heute wurde ich von Blake - dem Protagonisten und Frontmann der Band "Remember Tonight" eingeladen und durfte ihn bei sich zu hause interviewen. 

Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen!







Hallo Blake,
erst einmal tausend Dank, dass du zu diesem Interview bereit warst und mich sogar dafür zu Euch eingeladen hast. Das ist wirklich eine Ehre. Normalerweise ist dies ja der Rückzugsort von Dir und Deinen Jungs, wo sonst fast niemand anderes Zutritt gewährt bekommt. 

Habt Ihr am Anfang Eurer Bandzeit auch schon alle zusammen gewohnt?

Blake: Nein, das kam jetzt erst nach der letzten Tour :) Irgendwann in den letzten Wochen hat Zac  gemeint, es wäre eigentlich auch kein Unterschied, wenn wir gleich zusammen ein Haus kaufen würden und so haben wir das einfach getan. Das erleichtert vieles. Außerdem ist das Haus so groß, dass wir uns gut aus dem Weg gehen können, wenn es nötig ist :)

Wie wurde Musik dein Leben und deine Karriere?

Blake: Ich kann mich gar nicht mehr genau daran erinnern, wann der Punkt kam, dass ich Musik so lieben gewonnen habe. Irgendwo dazwischen als ich meine erste Gitarre kam und Vanes den ersten Song mit uns in der Garage von Damians Eltern rockte ;)
Und so nahm das alles im Grunde seinen Lauf :)



Was würdest du machen, wenn du kein Musiker wärst? 

Blake: Musiker werden wollen xD Nein, im Ernst. Keinen Plan. Ich könnte in Saras Backstube anfangen… Gibt es Vorkoster als Beruf? Wenn ja, würde ich den dann wählen ;)

Auf welche deiner Aufnahmen bist du am meisten stolz?

Blake: Gesanglich wären das >my mistake< und >I found you<, die beide im Buch auch Erwähnung gefunden haben :)

Erzähle uns von deiner schönsten oder schlimmsten Erfahrung auf der Bühne.

Blake: Oha… Das wird wohl nicht besonders appetitlich. Zac hat mal auf die Bühne gereihert. Zum Glück waren wir damals noch nicht so bekannt und es gibt keine Videoaufnahmen, aber der Clubbesitzer hat uns danach Hausverbot erteilt…
Ansonsten finde ich es jedes Mal großartig auf der Bühne zu stehen und die Massen zu erleben, wie sie unsere Songs mitsingen und mitleben. Es gibt fast kein tolleres Gefühl :)




Was ist deine Lieblingsbeschäftigung auf Tour, pflegst du irgendwelche Rituale?

Blake: Ich gehe gerne in Clubs. Sehe mir die Stadt an, wenn wir mal dazu kommen und nicht am nächsten Tag sofort weiterziehen. Ansonsten habe ich nicht viel Freizeit auf Tour. Aber ich telefoniere gerne mit Sara ;)

Dein Vater war ja Euer erster Manager, doch dies war vor allem für Dich und Vanes nicht so leicht. Wie kam es zu dem schwierigen Verhältnis zwischen Euch und Max?

Blake: Er ist ein Arsch, das sagt schon alles. Ein Egoist, der nur an seinem eigenen Gewinn interessiert ist. Was ihn selbst nichts einbringt, ist ihm egal. Kein Wunder also, dass er uns mit unserer Mutter sitzen ließ und erst wieder ankam, als wir langsam Karriere machten… Ich denke, unser Verhältnis erklärt sich deshalb von allein. 

Seitdem Du Sarah durch einen etwas peinlichen Zufall begegnet bist, ging Sie Dir nicht mehr so richtig aus dem Kopf. Was war für Dich an Ihr anders, als an allen anderen Frauen bisher in deinem Leben oder auch vor der Bühne?

Blake: Ehrlich gesagt, kann ich das nicht an einer Handlung oder einer Äußerlichkeit festmachen. Sara war einfach… anziehend. Ich mochte sie vom ersten Moment an. Ich wusste einfach, dass ich sie wollte. Das daraus mehr wurde, war nicht geplant, aber auch wenn ich vieles in meinem Leben bereue, das definitiv nicht :)



Obwohl es schon mächtig zwischen euch geknistert hat, hast Du es anfangs nicht ernst genommen und Ihr habt Euch nicht mehr getroffen. Durch einen besonderen Zufall kam es dann doch wieder dazu, dass ihr euch begegnet seid. Hättest Du sie irgendwann von Dir aus kontaktiert, wenn es nicht dazu gekommen wäre? 
 
Blake: Ehrlich gesagt, nein. Ich hielt diese ganzen Gefühle für ein Hirngespinst, das sich schon wieder verziehen würde. Vielleicht wäre es anders gekommen, vielleicht auch nicht. Ich habe keine Ahnung. Bereut habe ich es schon am nächsten Tag, als wir aus Oneida wegflogen und ich ihre Nummer nicht hatte. Aber das Schicksal wollte es wohl anders :)

Soweit ich weiß hast Du ja ein Lied für Sarah geschrieben, ist das richtig?

Blake: Jaaa… eigentlich nicht nur eins ;)

War sie auch Dein Inspirationsquell für weitere Songs? 
 
Blake: Definitiv. Unsere Geschichte bot viele Möglichkeiten, um Ideen für Songs zu kreieren. Wobei auch viele unserer Songs von Vanes stammen, möchte ich noch mal erwähnen. Aber ein paar Ausgewählte schreibe auch ich. 

Wie stellst Du Die Deine Zukunft mit Sarah und der Band beruflich und privat vor?

Blake: Am besten lesen deine Leser dazu den Epilog des Buches ;) Denn dort können sie genau lesen, wie ich mir mein zukünftiges Leben mit ihr vorstelle :)

Danke lieber Blake, dass ich heute hier sein durfte.

Blake: Aber gerne doch liebe Claudia. Vielleicht ergibt es sich mal wieder und du kommst zurück, um irgendwann einen anderen meiner Kollegen zu interviewen? Wer weiß!
Ich wünsche dir noch eine gute Heimfahrt :)




----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So ihr Lieben, dass war mein Interview mit Blake. Ich war ja ssooo aufgeregt. 
 Ich hoffe es hat euch gefallen!

Weiter geht es heute Abend mit meiner Rezension. Weiterhin viel Spaß und bis heute Abend
Euer Engelchen :-)


1 Kommentar:

  1. Tolles Interview! Danke dafür! Freue mich schon so sehr das Buch lesen zu können!

    AntwortenLöschen